[Wissenswertes] Das Implantat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Wissenswertes] Das Implantat


      Das Implantat (Specimen)


      Das Implantat wird jedem einzelnen Bewohner von Chimeare von den Kollektoren eingesetzt und soll deren gesundheitlichen Zustand kontrollieren und als universeller Sprachübersetzer fungieren.

      Neugeborene erhalten es kurz nach ihrer Geburt, während Menschen von der Erde es unmittelbar vor ihrer Aussetzung auf Chimeare erhalten. An den Eingriff selbst kann sich jedoch keiner erinnern.


      Generell gesehen hat das Implantat einige recht nützliche Funktionen und Fähigkeiten:



      Man kann nicht sterben:
      Wer sein Implantat intakt im Arm eingesetzt besitzt, wird zum Zeitpunkt eines gewaltsamen Todes gerettet und kehrt sozusagen wieder. Dies schliesst aber nicht den Tod durch Altersschwäche mit ein. Um das alles genauer zu veranschaulichen, hier ein Beispiel:

      Ein Mann wird von einem Pfeil im Kopf getroffen. Genau in jenem Zeitpunkt, indem er an sich sterben würde, wird sein Verstand mit Hilfe des Implantats gerettet und von den Kollektoren in einen neuen Körper transferiert. Dieser «neue» Körper wird dann wieder ausgesetzt und weisst einen optimalen gesundheitlichen Zustand auf.

      Der «alte» Körper bleibt an Ort und Stelle liegen und scheint «tot» zu sein. Diese körper verwesen jedoch um einiges schneller als gewöhnlich, sodass sie nach maximal einer Stunde komplett verschwunden sind und nur noch Kleidung und andere Habseligkeiten dort liegen werden.

      Der Wiederkehrer wird körperlich zwar wieder gesund sein, doch sein Verstand wird noch tagelang mit den Schmerzen des Todes kämpfen. Es handelt sich dabei um sogenannte Phantomschmerzen, die vor allem bei ungepbten Wiederkehrern enorm sein können.

      Wer also ertrunken ist, wird auch nach seiner Wiederkehr noch einige Zeit das Gefühl verspüren, dass er ertrinkt und keine Luft bekommt, um ein Beispiel zu nennen.

      Personen, die von klein auf jedoch an diese Prozedur gewöhnt sind, schaffen es sogar nach wenigen Minuten oder Stunden wieder vollkommen auf den Beinen zu sein.



      Sprachübersetzer:
      Jeder, der einmal ein Implantat in seinem Arm hatte, kann alle anderen Personen verstehen. Das Gehirn wird auf eine Art und Weise umprogrammiert, sodass man alle anderen Personen in der eigenen Sprache sprechen hört. Auf welche Art das genau funktioniert ist nicht bekannt, die Technologie, die dies möglich machte, ist weitaus fortschrittlicher als alles, was es bisher auf der Erde gegeben hat.

      Diese Umpolung hält auch dann noch an, wenn der Stein entfernt wurde.

      Etwas anders handhabt es sich aber mit der Schrift. Solange man sich nicht konzentriert und an sich möchte, dass der Text von anderen gelesen werden kann, wird die Schrift so verfasst, dass alle anderen sie lesen können. Visuell nimmt man bei solchen Texten die Schrift als seine eigene Sprache wahr.

      Konzentriert man sich jedoch und hat an sich nicht die Absicht, dass dieser Text von anderen gelesen wird, wird dieser in seiner eigenen Sprache verfasst und kann auch nur von denjenigen gelesen werden, welche diese Sprache verstehen. Als Beispiel wären hier zum Beispiel Tagebücher nennenswert.

      Rabenpost ist also normalerweise für alle lesbar, während persönliche Tagebücher nur für diejenigen lesbar sind, welche dieselbe Sprache sprechen.



      Entfernung des Implantats:
      Auch dies hat Auswirkungen auf euren Charakter. Wie oben bereits genannt, ist er noch immer in der Lage jeden zu verstehen und verstanden zu werden, jedoch hat er nicht mehr die Möglichkeit wiederzukehren.

      Sobald das Implantat die Verbindung mit Herz und Gehirn verliert, ist man sterblich und kehrt nach einem Tod nicht wieder. Solange das implantat aber mit einem davon verbunden bleibt, also mit entweder Herz oder Gehirn, funktioniert es noch immer.

      Demnach ist es möglich noch wiederzukommen, wenn einem der Kopf abgeschlagen wird, jedoch nicht, wenn der Arm mitsamt Implantat abgetrennt wird.

      Die Entfernung des Implantats muss zudem vor dem Tod erfolgen. Gleichzeitig oder danach zeigt keine Wirkung mehr.



      Trophäe:

      In vielen Stämmen war es Brauch die erloschenen Implantate seiner Feinde als Trophäen zu behalten. Sie haben als solche aber keinen anderen Nutzen, sondern dienen lediglich als Sammlerstück.



      Ein aktives Implantat. Es leuchtet schwach orange
      und zeigt damit an, dass der Träger wiedergeholt
      werden kann.





      Ein erloschenes Implantat, welches seine Funktion
      gänzlich verloren hat. Es wird also niemanden
      mehr zurückbringen.