Quinn Connor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo werte Leser,

      hiermit versuche ich mich an einer kleinen Vorstellung, in der Hoffnung, sie möge auf Wohlgefallen stoßen.
      Ich selbst bin 27 Jahre alt, im Rettungsdienst tätig und mag Philippe Slys Interpretation von Des Fischers Liebesglück wirklich sehr gerne und höre es, während ich hier schreibe.
      Rollenspiel ist schon seit längerer Zeit ein großes Hobby von mir, wenn auch ich vor allem im immersiven Erzählrollenspiel zuhause bin. In ARK bin ich entsprechend nicht so sehr
      bewandert. Aber ich gebe mir Mühe. Wirklich. Auch wenn ich den Hintergrund des Charakters eher historisch darlegen werde.



      NameQuinn Connor
      HerkunftVineland, Minnesota, Vereinigte Staaten von Amerika
      Alter38 Jahre
      Früherer BerufVersicherungskaufmann, Survivaltrainer
      BesonderheitKleinwuchs (Achondroplasie), Drogenproblem



      Hintergrund:

      Man könnte es als Witz empfinden, wenn Quinn seinen Freunden erzählt, dass die Tätigkeit als Versicherungskaufmann nur eine Nebenbeschäftigung ist, um seinen Hauptjob zu
      finanzieren, aber so war es nie gemeint. Eine grundsolide Ausbildung, die ist wichtig. Das war früher immer die verlautete Meinung seiner Eltern gewesen. Und auch kleine Männer
      könnten in einem Büro ganz groß werden.
      Es war schon in der Schule nicht sonderlich leicht. Für eine entsprechende Gruppenbildung fehlt es einfach an Gendefekten. So beugte er sich später dem Willen seiner Eltern und
      landete an einem Schreibtisch. Das sollte es allerdings nicht gewesen sein. Mit Versicherungen kann man sich nicht beweisen, wenn der Intellekt das Einzige war, mit dessen Hilfe
      man sich wenigstens auf dem Papier gleichstellen konnte. So fing Quinn an sich einen Ausgleich zu suchen. Seinen Ausgleich.
      Schon als Kind war er von Comics begeistert, vor allem von Z-Factor. Er eignete sich grundlegende Fähigkeiten im Survivalbereich an. Seit 2012 bot er Zombie-Survival- Kurse
      an, mit wachsendem Erfolg, gemessen an der Reputation.

      Schon zu Schulzeiten fing Quinn an seine ersten Erfahrungen mit illegalen Substanzen zu sammeln. Er konsumierte Marihuana. In den späteren Jahren, als er den Ausgleich zum
      Bürojob suchte, kamen weitere natürliche Rauschmittel dazu und Quinn fing auch an Pilze zu sich zu nehmen.

      Halluzinogene Stoffe haben allerdings den unerwünschten Nebeneffekt Psychosen und Neurosen hervorrufen zu können. Sie tragen das Potential auch Nebenwirkungen außerhalb
      des Rausches zu produzieren. Vielleicht fußt auch darauf der Erfolg der von Quinn angebotenen Kurse? Er war von der Bedrohung überzeugt. Das Solanum- Virus ist real, und es ist
      nur eine Frage der Zeit, bis er auch in Amerika an Verbreitung finden könnte. Seid immer wachsam ...


      Eigenschaften:

      Geschäftsmann ( »Es dreht sich alles um das Geschäft. Und bei einem guten Geschäft gewinnen beide - und ich hoffentlich mehr.« )

      Psychose ( »Ich war professioneller Zombiejäger. Und das war ziemlich wichtig.« )

      Neurose ( »Es lief weder in der Familie gut, noch in der Schule, noch in der Liebe. Soziale Bindungen sind kompliziert.« )

      Manipulator ( »Frieden sichert die Stabilität. Solidarität sichert den Frieden. Das kann man hochrechnen.« )


      Nachtrag:

      Ich danke für die Aufmerksamkeit. Ich hoffe, Grundlegendes über den Charakter wird klar. In meinem Kopf ist die Vorstellung vermutlich ausgeprägter als hier auf dem Papier.
      Gerne bin ich bereit den Text zu einer christlicheren Uhrzeit qualitativ aufzuwerten.
      Eventuell wird ja bis dahin klar, wo große Schwächen oder Unklarheiten gesehen werden.

      Ich verbleibe mit lieben Grüßen.