Eves Skizzen und Notizen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eves Skizzen und Notizen

      Eve setzt sich in das Gras hinter dem Haus und legt ihre Blätter, Schälchen mit Farbe und Kohle neben sich.
      Seufzend streckt sie ihr Gesicht in die Sonne und lauscht dem Wind, der durch die Blätter der Bäume rauscht.
      Freya mustert sie neugierig, läuft langsam auf Eve zu und legt sich ins Gras vor sie.

      Eve lächelt Freya sanft an und beschliesst die Wölfin zu zeichnen...




      Eve legt die Zeichnung neben sich ins Gras und beugt sich zu Freya um ihr ein Stück Trockenfleisch zu geben.
      Liebevoll krault sie die Wölfin und beschließt noch ein paar Minuten im Gras liegen zu bleiben und die Gesellschaft zu genießen bevor sie sich wieder an die Arbeit macht...
    • Eve sitzt auf ihrem Bett und schaut frustriert aus dem Fenster.
      Draußen gewittert es und der Regen prasselt auf das Dach.
      Auf der Kommode liegen nasse Klamotten, sorgfältig zum Trocknen ausgebreitet.

      Chio, der kleine Wüstenfuchs, sitzt auf der Kiste vor dem Bett und putzt sich eifrig.
      Sein Fell ist , wie die Kleidung von Eve, durchnässt.

      Eve steht sachte auf und holt ihre Kohlespitzen aus der Kommode.
      Vorsichtig schiebt sie die kleinen bunten Steine von Cato ein Stück zur Seite und legt ihr Zeichenmaterial auf die Kiste neben dem Bett...
      Eine Weile beobachtet sie Chio und fängt schließlich an ihn zu skizzieren...



      Nach einer Weile hört es auf zu regnen und der kleine Fuchs springt Richtung Tür...
      "Achso...dass du raus willst kannst du mir aber sagen, ja? Das mit dem Wetter erahnen üben wir aber noch....", murmelt sie grinsend und steht auf um wieder an die Arbeit zu gehen....
    • Wenn man das Blatt auf dem die Skizze ist wendet steht dort ein kurzer Text:
      Ella und Daniel haben gestern die Dodos vorbeigebracht...
      Bei all dem was hier so passiert..und mit all den "Zombiedodos" überall bin ich wirklich erleichtert, dass sie heil angekommen sind.
      Als Ramona und Ulysses bei uns ankamen und von den Drachen erzählten hatte ich wirklich Sorge, dass die beiden mit den kleinen Vögeln nie hier ankommen werden...


      Elaria und Ronny heißen die beiden...ich habe sie eine Weile beobachtet und Elaria gezeichnet.

    • Eve öffnet langsam die Augen und wischt sich seufzend übers Gesicht..
      Neben ihr auf dem Bett liegt ein Blatt Papier, von ihren Tränen etwas angefeuchtet und die Zeichnung darauf an einigen Stellen etwas verschmiert...
      "Ich hätte es so gerne noch fertiggebracht...so gerne...es tut mir so leid..", schluchzt sie bei dem Blick auf die Zeichnung.
      Ihr Blick wird wieder leer und die Tränen fließen still über ihre Wangen.

      Nach einer Weile sammelt sie sich und nimmt ein weiteres Blatt um etwas darauf zu schreiben...

      "Liebe Ella, Lieber Daniel...
      Ich...ich weiss nicht was ich sagen soll. Ich habe euch eine Zeichnung gebracht...Ich konnte sie leider nicht mehr fertigstellen und hab nun einige Wochen daran gearbeitet
      immer mehr Details einzubauen...Nun...komme ich nicht mehr dazu sie wirklich so darzustellen wie sie war...So stolz und schön...
      Ich...weiss nicht was der richtige Augenblick dafür ist es Charlie zu geben..aber ihr kennt ihn besser. Wenn ihr der Meinung seid, dass er die Zeichnung gebrauchen kann dann würde ich
      euch bitten sie ihm zu geben...Sie war von Anfang an für ihn gedacht...
      Es tut mir so leid...so unfassbar leid...Ich hoffe..Dass alles irgendwann wieder besser wird...
      -Eve"


      Eve wickelt die Zeichnung vorsichtig in ein Stück Leder, legt die Notiz dazu und läuft zum Stall..
      Seufzend lehnt sie sich gegen Moana und streicht ihr sanft über das Fell...
      "Komm Kleine...wir müssen etwas erledigen..."

    • Die Sonne fällt durch das Butzendach des Gewächshauses und wirft viele verschiedene Farben auf die Pflanzen die darin wachsen.
      Eve sitzt auf der Bank die ihr Aron darin aufgestellt hat und beobachtet den Mistkäfer der seine Runden dreht und eine kleine Kugel Dodomist vor sich herrollt.

      Notch, der vor dem Haus grast beobachtet Eve neugierig als sie einiges an Gemüse von den Pflanzen pflückt und neben der Bank in einen Korb legt.
      Nachdem er sich ihr vorsichtig nähert gibt sie ihm schmunzelnd einige der frischen Karotten, schiebt ihre kleinen Töpfe Farbe und Kohlestifte in Sicherheit und widmet sich dann einem besonders gelben Kolben Mais.

      Sanft schiebt sie die Blätter zur Seite um die reifen Körner zu betrachten...
      Sie greift nach ihrem Papierstapel und dem Pinsel aus Pferdehaar und versucht den Kolben und seine Farben in einer Zeichnung festzuhalten...

      Notch, der sich noch weiteres Gemüse aus dem Korb geklaut hat und diese genüsslich gefressen hat erschrickt sich vor dem Käfer, der versucht den Kot hinter dem Pferd zu erreichen, bäumt sich und bewegt sich so ruckartig, dass er dabei Eves Schälchen und Kohle durcheinander wirft und diese auf der frischen Zeichnung landen...
      Eve schaut genervt zum verängstigten Notch, wird aber schnell wieder von seinen treuen Augen besänftigt.
      Sie schiebt den Käfer vorsichtig zur Seite und führt Notch zurück zum Stall...