Ellas Gedanken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von innen nach außen sagte Charlie... Wohl wahr und nicht erst hier ist das so... Ich glaube, innen haben wir nun so ziemlich alles getan, was getan werden kann. Daniel hat das Tor verstärkt und ich hoffe, es wird nie zu der Probe kommen, ob die Kranken durch mehr als Holz beißen können... Erschreckend diese Nachrichten... Und mal wieder ist vieles ziemlich absurd. Nicht nur die Pest betreffend, sondern auch was wir über andere Menschen hören. Stimmt es, dass die Sankru denken, sie würden alleine gegen die Kranken kämpfen und seien deshalb eingeschnappt? Auch wir kämpfen gegen die kranken Tiere, doch es ist ein harter, wenig erfolgreicher Kampf, denn sie halten so viel aus... Ich erinnerte mich daran, wie ich vor Wochen vorschlug, dass alle Leute ihr Wissen in dieser Sache zusammenlegen und jeder davon erfährt und Ramona stimmte mir damals zu und meinte, genau daran würde sie arbeiten. Gehört haben wir jedoch nichts mehr davon...

      Widersprüchlich... Aber gut, einfach und vor allem erklärbar ist einfach nichts auf dieser Insel! Vielleicht sollte ich aufhören, darüber nach zu denken, wie ich meinen Teil zum Erhalt dieser Welt beitragen kann... Vielleicht ist die Wahrheit, dass ich sowieso nichts tun kann. Und es wird auch kein Vaan mehr kommen und mir erklären, was er damals damit meinte, als er von meinen Waffen sprach... Vielleicht liegt die Wahrheit darin, hier nun so zu leben, wie es auf der Erde nicht geht... Vielleicht nur kurz, aber dafür rein und pur, in einer Intensität, welche in der alten Welt niemals möglich wäre...
    • Einmal Sklavenhalter, immer Sklavenhalter... Sowas macht mich zunehmend wütend! Aber Wut ist nicht das, was ich brauche und vor allem tut sie nicht gut...

      Aber darüber will ich überhaupt nicht nachdenken gerade. Es gibt wichtigeres und die letzten Tage haben Daniel und ich uns viel und lange unterhalten, alle Möglichkeiten durchdacht...

      Nun haben wir uns entschieden... Es schmerzt zwar ein wenig, aber es ist besser so. Sicherer.

      Besinnung nach innen usw... Leben jetzt und hier...