Enola con Sankru

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Enola con Sankru

      Grundlegendes

      Vorname: Enola (Bedeutung: Einzelgängerin)
      Nachname: Unbekannt
      Alter: 23 Jahre alt
      Herkunft: Ragnarok
      Stamm: Sankru
      Grösse: 1.55 m
      Gewicht: 50 kg
      Haare: Leicht gelockte, schwarze Haare, oftmals entweder nach hinten gekämmt oder offen gelassen, wobei ihre Haare recht wild und ungebändigt wirken.
      Augen: Grün-braune Augen
      Körperbau: Sie wirkt wohl nicht direkt wie eine Kriegerin, sie ist eher klein und fast schon zierlich gebaut, auch wenn sich dennoch einige Muskeln bei ihr zeigen. Als muskulös kann man sie aber dennoch nicht bezeichnen.
      Teint: Von der Sonne gebräunt.
      Besonderheiten: Mehrere kleinere Narben verteilt auf ihrem Körper, wohl ein eindeutiges Zeichen, dass sie auf Ragnarok gross geworden ist.


      Auszug eines Tagebucheintrags

      Ich habe diese Höhle satt… ich kann oftmals nicht einmal sagen ob es Tag oder Nacht war. Raju wächst langsam heran und ich kann ihm ansehen, wie gerne er ebenfalls nach draussen möchte. Er kratzt oftmals am Tor und versucht einen Weg hinaus zu finden… doch genauso wie für mich, gibt es keinen Weg nach draussen. Es ist nun wieder einige Tage her, seitdem Vater hier war um nach mir zu sehen. Die Abstände werden immer grösser… ich weiss nicht wieso aber… ich kann ihm ansehen, dass ihm etwas Sorgen bereitet. Nachdem ich ausgebüchst und von diesen schleimigen Idioten erwischt worden war, hat er die Tore verriegelt… wohl um zu verhindern, dass ich abermals auf falsche Gedanken kam.

      Als ob ich jetzt gerade nach draussen wollte… nun ja, an sich schon aber… nicht wieder in die Nähe unseres Stammes. Sie waren nahe, oftmals konnte ich die Bären brüllen hören, wenn sie jagten. Raju gefiel es nicht, er knurrte jeds Mal, wenn er ihr Gebrüll hörte. Jetzt liegt er auf meinem Schoss und schläft… Vater meinte er würde eines Tages so gross sein wie ein Bär… doch gerade konnte ich mir das nicht wirklich vorstellen. Schwer war er zwar bereits aber… noch war er viel zu klein, als dass ich auf ihm reiten könnte.

      Ich vermisse es die warme Sonne auf meiner Haut zu spüren… ja ich vermisse es sogar mit den anderen zu trainieren, auch wenn ich dabei mehr auf die Schnauze bekommen habe, als irgendetwas anderes. Doch es fühlte sich nach etwas an. Das hier… das hier war einfach irgendetwas, das ich nicht definieren kann. Bei den Göttern… Vater wollte mir noch nicht einmal erklären, warum er das alles tat.

      Ich wusste, dass er etwas kommen sah… doch ich wusste nicht was es ist. Dieses eigenartige Gefühl… womöglich bildete ich es mir auch einfach nur ein, doch… ich schätze um der Sache nachzugehen, müsste ich hier raus. Und schon bald werde ich das… ich bin nicht so schwach wie sie alle denken. Trotz allem… bin ich immernoch eine Sankru!


      OOC

      Dieser Charakter wird als Zweitcharakter ab und an von mir bespielt. Genau genommen schon seit einiger Zeit, doch ich habe bisher nicht die Zeit gefunden ihre Vorstellung zu posten.