RP führt zu Unmut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RP führt zu Unmut?

      Ich habe gelesen das einige sich benachteiligt fühlen, weil es eine Übermacht gibt. Was soll man den noch dazu sagen?
      Wäre es nicht klug RP daraus zu schöpfen, statt im TS kraft zu verplempern... Ich erinnere mich an DayZ Zeiten, wo eine Gruppe die so stark war von innen
      raus zerstört wurde. Also zerstört euch doch nicht die Freude an RP in Ark, mit Aussagen die nicht gerecht sind. Ich denke das man aus jeder RP Situation viel reißen kann.
      Auch wenn es nicht nach Außen so aussieht als hätte eine Gruppe schwächen, schafft man es dennoch mit Geduld oder einen guten Plan etwas zu bewirken.
      Dafür ist das RP schließlich da... Sonst würde es ja alles vorgegeben sein und wir würden nach "Drehbuch" spielen. Außerdem muss es einen Grund geben, damit das
      RP überhaupt läuft. Also ein Aggressor? Was meint ihr dazu?

      Gruss Silas