Charakter bewerbung Razial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Charakter bewerbung Razial

      Bewerbung zum whitelistgespräch

      IC
      Name: Razial
      Alter: 24 Jahre
      Geb: 17.4.1994

      Ich wurde geboren 1994 in Grönland bei einem kleinen volk namens seranen.
      Meine mutter war eine hausfrau wie jede frau unseres volkes Mein Vater war der versorger
      Ihr müsst verstehen unser volk war ein kleines volk das nicht viel hatte und eher in den zeiten des mittelalters lebte was bedeutete keine elektronik auser ein satelitentelefon das wir im notfall nutzen konnten
      keine heizung und kein sonstiges zeug was man so in der zivilisation so kannte.
      Einmal in der woche ging meine mutter mit mir als ich noch jünger war auf den markt der nächstgelegenen stadt um unser gejagtes fleisch und fell zu verkaufen.
      Im alter von 16 jahren war es soweit wir die jungen männer unseres volkes bekamen die taufe was bedeutete wir mussten unseren ersten bären erlegen nur mit pfeil bogen und einem aus stein gemeiselten messer.
      Wir hatten 3 tage zeit es war eine schwere arbeit grad wen man als junger mann sowas noch nie machte.
      Nach 2 tagen und 15 stunden hatte ich es geschaft da lag er der bär wo mir all meine nerven kostete aber ich habe es geschaft endlich.
      Zurück im stammes dorf angekommen sah ich schon meinen vater auf mich zu kommen er schaute mir in die augen und sagte gut gemacht kein sohn.
      Von da an änderte sich alles ich war ein mann und musste arbeiten mein vater lehrte mich weiter das jagen das ausweiden und schlachten.
      Im alter von 20 eröffnete ich meine eigene kleine wie sagt man in der zivilisation ? metzgerei? genau metzgerei in unserem stamm.
      DIe stammes mitglieder konnten kommen etwas fleisch gegen ein paar münzen bzw materialien bekommen es kam sehr gut an.
      2 jahre später im alter von 22 jahren bekam mein vater einen auftrag eines stadtbewohners er war so schick angezogen er hatte glänzende schuhe an einen schönen hut und was weis ich nicht alles.
      Jedenfalls solle mein Vater und ich für ihn doch bitte 5 Bären und 3 rehe töten und zu ihm bringen er bot auch viel geld dafür an.
      Natürlich konnte mein vater dieses angebot nicht abschlagen also machten wir uns auf in die berge.
      1 tag nachdem wir in den bergen angekommen waren hatten wir richtig glück wir hatten schon 1 reh und 1 bären erlegt wir waren echt fix und fertig da es ein langer tag war also legten wir uns hin.
      In der nacht wachte ich plötzlich auf da ich etwas von der ausenseite unseres aus blättern und holz gebauten zelt hörte natürlich musste ich nachsehen was da los war daher ging ich raus und schaute nach.
      Da war etwas 100 prozent ich lief weiter in den wald hinein da ich von dort die geräusche warnehmte.
      Plötzlich ein lautes geknalle hinter mir ich drehte mich um doch es war nichts da schaute zur seite und da spührte ich es.
      EInen festen schmerz an der rechten kopfseite ich wurde von einer es (fühlte sich feucht an) tatse erwischt mir wurde schwarz vor augen und ich wurde ohnmächtig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Razias ()